Flammkuchen mit Sauerkraut und Sardellen - Möstls Sauerkraut
1172
page-template,page-template-full_width,page-template-full_width-php,page,page-id-1172,page-child,parent-pageid-598,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-10.0,wpb-js-composer js-comp-ver-5.5.5,vc_responsive
flammkuchen

Flammkuchen mit Sauerkraut und Sardellen

Zutaten für 4 Personen

15 g frische Germ
250 g glattes Mehl plus Mehl zum

Arbeiten

1 Stange Lauch
50 g Sardellen in Öl
400 g Crème fraîche
200 g Sauerkraut
2 Zweige Oregano
1 Prise Kristallzucker
Salz
flammkuchen

Flammkuchen mit Sauerkraut und Sardellen

Zutaten für 4 Personen

15 g frische Germ
250 g glattes Mehl plus Mehl zum

Arbeiten

1 Stange Lauch
50 g Sardellen in Öl
400 g Crème fraîche
200 g Sauerkraut
2 Zweige Oregano
1 Prise Kristallzucker
Salz

„Das Schöne an bei hoher Hitze gebackenen dünnen Fladenbroten wie Pizza, Feuerflecken oder Flammkuchen ist, dass sie heiß in die Mitte des Tisches kommen. Dann wird ganz leger geteilt und mit den Fingern gegessen, bis der nächste Fladen fertig ist.“

ZUBEREITUNG

125 ml lauwarmes Wasser in eine große Schüssel gießen und die Germ hineinbröckeln. Germ und Wasser mit einem Schneebesen verrühren, bis sich die Germ aufgelöst hat.  Mehl, Salz und Zucker hinzufügen. Zu einem glatten und geschmeidigen Teig verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen 5 Minuten kräftig kneten. Teig in eine Schüssel geben, mit Frischhaltefolie zudecken und bei Raumtemperatur etwa 30 Minuten gehen lassen. Lauch putzen, gründlich waschen und in 0,5 cm dünne Scheiben schneiden. Sardellen längs in feine Streifen schneiden. Gegangenen Germteig in 4 gleich große Portionen teilen. Jedes Teigstück auf einer bemehlten Arbeitsfläche sehr dünn ausrollen (ca. 1/2Backblechgröße). Je 1–2 Teigfladen auf ein Backblech legen (geht am besten mit Hilfe eines Bogens Backpapiers). Gleichmäßig mit Crème fraîche bestreichen und Sauerkraut, Lauch und Sardellen darauf verteilen. Kräftig pfeffern und je nach Salzigkeit der Sardellen salzen. Flammkuchen nacheinander im vorgeheizten Backofen bei 230 °C Umluft auf der unteren Schiene 12–15 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, frischen Oregano darüber rebeln, heiß servieren.

Dazu passendes Getränk

Pils

ZUBEREITUNG

Schweinsfiletzubereitung

Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein schneiden. Fleisch in 1,5×1,5 cm große Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch in einem weiten Topf in heißem Schmalz goldbraun rösten, Paprikapulver, Paradeisermark und Salz beifügen, durchrösten, mit Weißwein aufgießen und komple“ einkochen. Mit Suppe, Fond oder Wasser aufgießen, Fleisch ca. 25 Minuten halbweich dünsten. Sauerkraut grob schneiden, evtl. waschen (wenn nicht so sauer gewünscht). Erdapfel schälen. Sauerkraut zum Fleisch geben, Erdapfel roh dazureiben, umrühren, ca. 25 Minuten fertig dünsten. Chilischote längs halbieren, Samen entfernen, Chili fein hacken. Fleisch mit Salz und Chili abschmecken. Eingelegte Paprikaschoten abtropfen lassen, in Streifen schneiden, beifügen. Nicht mehr aufkochen. Sauerrahm bei Tisch dazu reichen, jeder nimmt sich nach Geschmack.

Getränke

Bier; fruchtiger kräftiger Sauvignon blanc

Weitere Varianten

„100 g schwarze Trüffel hauchdünn über den fertig gebackenen Flammkuchen hobeln. Statt Sardellen schmeckt der Flammkuchen auch mit Speck hervorragend: Dafür 70–80 g dünn aufgeschnittenen luftgetrockneten, geräucherten Bauchspeck (Hamburgerspeck) in 0,5 cm breite Streifen schneiden und vor dem Backen auf dem Flammkuchen verteilen.“

Mehr Rezepte von Richard Rauch finden sie in seinem neuen Kochbuch „Die Jahreszeiten-Kochschule- Winter“

Mehr Informationen zu seinem Kochbuch unter   https://www.brandstaetterverlag.com/buch/winter

Autoren: Richard Rauch, Katharina Seiser
Verlag: Brandstätter

REZEPT EINREICHEN

„Im Entwerfen neuer Rezepte liegt der wahre Sinn des Kochens.“

Reichen Sie Ihr Rezept ein, um viele andere Menschen an Ihrem aromatischen Erfolg teilhaben zu lassen.

REZEPT EINREICHEN

„Im Entwerfen neuer Rezepte liegt der wahre Sinn des Kochens.“

Reichen Sie Ihr Rezept ein, um viele andere Menschen an Ihrem aromatischen Erfolg teilhaben zu lassen.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen